De Tomaso Gebrauchtwagen

Nimm Kontakt zu uns auf
Ankauf von De Tomaso Gebrauchtwagen

De Tomaso Gebrauchtwagenankauf

Wir von autofisch haben ständig Interesse am Autoankauf von De Tomaso Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch De Tomaso mit optischen oder technischen Mängeln. Solltest du einen De Tomaso mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn du einen De Tomaso Unfallwagen verkaufen möchtest, denn auch beim Verkauf eines De Tomaso mit Unfallschaden bist du bei uns gut aufgehoben.

20
Jahre
Erfahrung
7,348
Zufriedene
Kunden
75
zufriedene
Partner
Hier kostenlos und unverbindlich mein Fahrzeug anbieten.

Autoankauf

Für Dich erreichbar

Telefonisch

0160 500 60 70
0800 10 90 90 90
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Über unser Kontaktformular

Ankauf von De Tomaso

Wir interessieren uns für

De Tomaso - Die Firmengeschichte:

Der Argentinier Alejandro de Tomaso gründete im Jahre 1959 in Italien, genauer gesagt in Modena, das Automobilwerk De Tomaso. Zunächst betrieb er eine Tuningwerkstatt und entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Karosseriebauer Ghia einen sportlichen Spider. Das eigentliche Ziel von De Tomaso bestand darin, Rennwagen für die Formel 1 und andere Rennserien zu produzieren. Als der Erfolg ausblieb, wurden von De Tomaso sehr sportliche Straßenfahrzeuge gebaut. Mit dem Erlös der Straßensportwagen sollte die Entwicklung der Formel 1 Rennwagen finanziert werden.

Der erste Straßenspoortwagen von De Tomaso hatte die Bezeichnung Vallelunga. Das Fahrzeug war mit einem modernen Zentralrohrrahmen ausgestattet, der dem Auto eine hohe Stabilität gibt. Angetrieben wurde der Vallelunga von einem 1,5-Liter-Motor von Ford. Das Besondere daran war, dass dieser Motor als Mittelmotor eingebaut wurde. Die Leistung von 105 PS reichte aus, um mit dem recht leichten Fahrzeug gute Fahrleistungen zu erzielen. Von diesem Modell wurden allerdings nur 55 Exemplare hergestellt.

Von 1967 bis 1971 kam dann ein Nachfolgemodell auf den Markt. Das Modell heißt De Tomaso Mangusta. Es basiert auf das Vorgängermodell Vallelunga. Allerdings wurden das Fahrwerk und das Chassis verstärkt. Der Mangusta war mit einer sehr beeindruckenden Karosserie ausgestattet, die sofort ein großes Aufsehen erregte. Angetrieben wurde dieses sportliche Coupé von einem Ford-Motor mit 8 Zylindern. Der Motor hat einen Hubraum von 4727 ccm und leistet 305 PS. Auch dieser Motor wurde als Mittelmotor eingebaut.

Im Zeitraum von 1971 bis 1993 wurde dann wiederum ein Nachfolgemodell mit der Bezeichnung De Tomaso Pantera hergestellt. Dieses Modell hat eine noch flachere Karosserieform als das Vorgängermodell Mangusta. Dieses Sportcoupé wurde eigentlich für den nordamerikanischen Markt entwickelt. Da Ford auch den Vertrieb der Fahrzeuge in den USA übernahm, konnten in den ersten Jahren auch zahlreiche Panteras verkauft werden. Ford stellte den Vertrieb der De Tomaso Fahrzeuge allerdings im Jahre 1973 ein, weil diese nicht den Qualitätsansprüchen von Ford genügten.

Von dem De Tomaso Pantera wurden zwei Generationen hergestellt. Die erste Generation wurde von 1971 bis 1990 produziert. Die Autos waren mit einem 5,8-Liter-Motor von Ford ausgestattet, der eine Leistung von etwa 350 PS hatte. Nachteilig wirkte sich aus, dass es während der langen Produktionszeit kaum merkliche Verbesserungen an den Fahrzeugen gab. Deshalb waren die Technik und die Optik schon bald nicht mehr zeitgemäß. Das wirkte sich natürlich negativ auf die Verkaufszahlen aus.

Von 1990 bis 1993 wurde die zweite Generation des Pantera hergestellt. Dieses Modell war völlig anders als die erste Generation. Die Karosserie war sehr viel ansprechender und die Technik wurde auf den neusten Stand gebracht. Es wurden unter anderem etwas kleinere Motoren eingebaut, die einen deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch hatten. Es handelt sich dabei um 5,0-Liter-Motoren mit einer Leistung von 305 PS: Auch das Fahrwerk, die Bremsen und die Lenkung wurden modernisiert.

Das letzte Fahrzeugmodell von De Tomaso war der Guara. Diesen Sportwagen gab es als Coupé oder als Cabriolet. Der Produktionszeitraum lag zwischen 1993 und 2004. Die ersten Modelle wurden noch mit Motoren von BMW ausgestattet. Später wurde dann doch wieder auf Motoren von Ford zurückgegriffen. Von diesem Modell wurden aber lediglich 34 Autos gebaut.

Bildlizenzen:

De Tomaso-Vallelunga-Coupe ©: By User:MatthiasKabel (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

De Tomaso-Pantera-Coupe ©: By Porsche-Makus at de.wikipedia(Original text : Porsche-Makus) [Public domain], from Wikimedia Commons

De Tomaso-Deauville-Limousine ©: By Deauville81 (talk).Deauville81 at en.wikipedia [Public domain], from Wikimedia Commons

De Tomaso-Longchamp-Spider ©: By Detectandpreserve (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

De Tomaso-Guara-Spider ©: By Brian Snelson [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

0160 500 60 70

Jetzt für Dich erreichbar