Suzuki Gebrauchtwagen

Nimm Kontakt zu uns auf
Ankauf von Suzuki Gebrauchtwagen

Suzuki Gebrauchtwagenankauf

Wir von autofisch haben ständig Interesse am Autoankauf von Suzuki Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch Suzuki mit optischen oder technischen Mängeln. Solltest du einen Suzuki mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn du einen Suzuki Unfallwagen verkaufen möchtest, denn auch beim Verkauf eines Suzuki mit Unfallschaden bist du bei uns gut aufgehoben.

20
Jahre
Erfahrung
7,348
Zufriedene
Kunden
75
zufriedene
Partner
Hier kostenlos und unverbindlich mein Fahrzeug anbieten.

Autoankauf

Für Dich erreichbar

Telefonisch

0160 500 60 70
0800 10 90 90 90
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Über unser Kontaktformular

Ankauf von Suzuki

Wir interessieren uns für

Suzuki - Die Firmengeschichte:

Das japanische Unternehmen Suzuki wurde bereits am 10.02.1909 von gleichnamigem Gründer ins Leben gerufen. In den Anfangsjahren wurden aber ausschließlich Webstühle hergestellt. Bereits nach wenigen Jahren stellte der Firmeninhaber Überlegungen zur Produktion von Autos an. Da es zu der Zeit noch keine großen Erfahrungen im Automobilbau in Japan gab, kaufte sich Suzuki einen Austin 7. Diesen zerlegte er vollständig, um einen Einblick in die Kfz-Technik zu bekommen. Schon ein Jahr später stellte er bereits einen eigenen Prototyp her.

Durch den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs konnte die Entwicklung und Fertigung von Automobilen nicht fortgeführt werden. Während der Kriegszeit produzierte Suzuki in erster Linie militärische Güter. Das Werk wurde durch Bombenangriffe stark zerstört. Nach dem Ende des Krieges wurde aber alles wieder aufgebaut. Zu der Zeit waren aber landwirtschaftliche Maschinen wichtiger als Automobile. Deshalb wurden zunächst keine Pkw von Suzuki produziert.

Im Jahre 1955 kam dann der erste Kleinwagen von Suzuki mit der Modellbezeichnung Suzulight auf den japanischen Markt. Die Nachfrage nach diesem Kleinwagen war groß, sodass Suzuki schon bald expandierte und auch Kfz in andere Länder der Welt exportierte. Seit dem Jahre 1980 wurden dann auch Autos von Suzuki auf dem deutschen Markt angeboten. Das erste Fahrzeug, das weltweit angeboten wurde, war der kleine Geländewagen LJ 80. Mit diesem Fahrzeugmodell erlangte Suzuki weltweite Anerkennung.

Der Geländewagen LJ 80 ist mit einem 39 PS starken Motor ausgestattet. Das Fahrzeug hat einen Allradantrieb mit Geländeuntersetzung. Dieses kleine und relativ leichte Geländefahrzeug war auch in Deutschland sehr begehrt. Es war wesentlich günstiger und wendiger als die bis dahin ausschließlich erhältlichen Geländewagen von Mercedes. Beim LJ 80 traten aber immer wieder gravierende Rostprobleme auf. Um einen schlechten Ruf zu vermeiden, stellte Suzuki die Produktion des LJ 80 im Jahre 1982 wieder ein.

Ab 1982 kam dann ein deutlich verbessertes Nachfolgemodell des LJ 80 auf den Markt. Dieses hatte die Bezeichnung SJ 410. Auch dieser Geländewagen hatte einen Leiterrahmen und Starrachsen. Es stand wiederum ein zuschaltbarer Allradantrieb zur Verfügung. Ab dem Jahre 1985 wurde die Motorleistung auf 64 PS erhöht. Die neue Modellbezeichnung lautete seitdem SJ 413. Im Jahre 1989 wurde dieses Modell nochmals verbessert und erhielt die Bezeichnung Suzuki Samurai. Seit 1998 heißt dieser kleine Geländewagen Suzuki Jimmy.

Parallel zu den leichten Geländewagen wurden von Suzuki auch etwas größere Modelle mit der Bezeichnung Vitara angeboten. Diese waren mit Motoren von bis zu 136 PS ausgestattet. Ab 1998 gab es auch ein noch größeres Modell mit der Bezeichnung Grand Vitara. Bei diesem Modell standen Motoren mit Leistungen von bis zu 178 PS zur Auswahl. Beim Grand Vitara wurden Motoren aus Aluminium eingesetzt. Dadurch konnte das Fahrzeuggewicht deutlich reduziert werden.

Suzuki stellt aber nicht nur Geländewagen her. Es gibt auch einige Kleinwagen, die aufgrund der geringen Unterhaltskosten sehr beliebt sind. Der erste Kleinwagen, der von Suzuki in Deutschland angeboten wurde, hieß Alto. Etwas später folgte der Suzuki Swift, der auch heute noch sehr beliebt ist. Weitere erfolgreiche Modelle sind der Wagon R+ und der Suzuki Ignis. Bei Suzuki war es immer üblich, auch die Kleinwagen mit modernster Technik auszustatten.

Bildlizenzen:

Suzuki-Ignis-I ©: von Corvettec6r (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

Suzuki-SX4-I Facelift ©: von M 93 (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0-de], via Wikimedia Commons

Suzuki-Kizashi-Limousine ©: von Thomas doerfer (Eigenes Werk) [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

Suzuki-Swift-I ©: von Oimdudler (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Suzuki-Samurai-Geländewagen ©: von Rudolf Stricker (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Suzuki-Alto-Kleinwagen ©: von TTTNIS (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Suzuki-Vitara-Geländewagen ©: von IFCAR (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Suzuki-Splash-Microvan ©: von Rudolf Stricker (Eigenes Werk) [Attribution], via Wikimedia Commons

Suzuki-Jimny-Geländewagen ©: von Thomas doerfer (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Suzuki-LJ80-Geländewagen ©: von LJ-Tour (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Suzuki-SJ-410 ©: von Corvettec6r (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Suzuki-Grand Vitara-I ©: von IFCAR (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

0160 500 60 70

Jetzt für Dich erreichbar