Seat Gebrauchtwagen

Nimm Kontakt zu uns auf
Ankauf von Seat Gebrauchtwagen

Seat Gebrauchtwagenankauf

Wir von autofisch haben ständig Interesse am Autoankauf von Seat Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch Seat mit optischen oder technischen Mängeln. Solltest du einen Seat mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn du einen Seat Unfallwagen verkaufen möchtest, denn auch beim Verkauf eines Seat mit Unfallschaden bist du bei uns gut aufgehoben.

20
Jahre
Erfahrung
7,348
Zufriedene
Kunden
75
zufriedene
Partner
Hier kostenlos und unverbindlich mein Fahrzeug anbieten.

Autoankauf

Für Dich erreichbar

Telefonisch

0160 500 60 70
0800 10 90 90 90
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Über unser Kontaktformular

Ankauf von Seat

Wir interessieren uns für

Seat - Die Firmengeschichte:

Am 9. Juni 1950 wurde in Barcelona der Automobilkonzern Sociedad Espanola de Automoviles de Turismo SA gegründet. Übersetzt bedeutet dies in etwa Spanische Automobilgesellschaft. Aus den Anfangsbuchstaben der Unternehmensbezeichnung entsteht der Firmenname Seat. Neben dem spanischen Industrieinstitut und einigen Banken hielt schon bei der Gründung der italienische Autohersteller Fiat 7 % der Anteile. Deshalb wurden in den ersten Jahren auch lediglich Lizenzbauten von Fiat hergestellt. Diese wurden vorwiegend in Spanien verkauft.

Das erste Erfolgsmodell von Seat war der Seat 600. Er ist identisch mit dem Fiat 600. Dabei handelt es sich um einen zweitürigen Kleinwagen mit einer Motorleistung von 21,5 PS. Von Seat wurde dieses Modell aber auch etwas modifiziert. Es wurde als Transporter umfunktioniert. Dazu wurde die hintere Rücksitzbank demontiert und die hinteren Scheiben durch Bleche ersetzt. Dieses Modell war ausschließlich in Spanien erhältlich. Erst im Jahre 1973 wurde die Produktion des Seat 600 endgültig eingestellt.

Im Jahre 1984 kam dann das erste selbst entwickelte Fahrzeugmodell auf den Markt. Es war der Seat Ibiza, der heute bereits in der vierten Generation produziert wird. Dieser Kleinwagen wurde auch außerhalb Spaniens zum erfolgreichen Auto. Zunächst wurden die Fahrzeuge nur in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden angeboten. Kurze Zeit später waren sie aber in ganz Europa erhältlich. Die Motoren des Seat Ibiza wurden von Porsche entwickelt. Der Seat Ibiza war schon in der Anfangszeit aufgrund des günstigen Anschaffungspreises sehr beliebt.

Im Jahre 1986 erwarb der deutsche Volkswagen Konzern zunächst 75 % der Anteile von Seat. Etwas später wurden dann sogar 99,99 % der Anteile von VW übernommen. Seit der Zeit ist Seat eine Tochtergesellschaft von VW. Davon profitieren aber beide Hersteller. So basieren die meisten Seat Modelle, wie beispielsweise Ibiza, Toledo und Arosa auf Plattformen, die von VW Modellen stammen. Des Weiteren steht ein flächendeckendes Händlernetz von VW zur Verfügung. Sämtliche Seat Modelle konnten seit der Übernahme bei jedem Volkswagenhändler erworben werden.

Die Entwicklung der Fahrzeugmodelle wurde kontinuierlich fortgeführt. So kam im Jahre 2005 das Modell Seat Leon auf den Markt. Dieses Modell ähnelte sehr stark dem bekannten Seat Toledo. Der Unterschied besteht lediglich in der Form des Hecks. Der Toledo hat ein Stufenheck und der Leon ein Schrägheck. Dadurch wird die sportliche Note des Fahrzeugs auch optisch hervorgehoben. Dieses Modell wird mit Ottomotoren zwischen 55 und 165 kW angeboten. Des Weiteren stehen auch Dieselaggregate mit Leistungen bis 110 kW zur Auswahl.

Im Zeitraum von 1997 bis 2004 wurde der Kleinstwagen Seat Arosa hergestellt. Dieses Modell hat sehr kompakte Maße und sparsame Motoren. Deshalb war und ist dieses Modell auch heute noch sehr beliebt. Seit dem Jahre 2011 hat Seat ein Nachfolgemodell des Arosa auf den Markt gebracht. Die Bezeichnung dafür ist Seat Mii. Äußerlich ähnelt dieses Modell stark dem Arosa. Die Technik ist jedoch sehr viel moderner und auf dem neuesten Stand.

Seit dem Jahre 2009 gibt es auch ein Mittelklassenfahrzeug von Seat. Dieses Modell nennt sich Seat Exeo. Dieses Fahrzeugmodell wird sowohl als Stufenhecklimousine als auch in Form eines Kombis angeboten. Technisch basiert der Seat Exeo auf den Audi A4. Seit 2011 wurde dieses Modell nochmals überarbeitet.

Bildlizenzen:

Seat-1430-Sport Coupe ©: von HombreDHojalata (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Seat-124-Sport Coupe ©: von Antramir (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Seat-600-D ©: von diba (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.0-de], via Wikimedia Commons

Seat-Inca-Kastenwagen ©: von Powering at it.wikipedia [Public domain], vom Wikimedia Commons

Seat-Ibiza-IV ©: von S 400 HYBRID (own photo) [Attribution], via Wikimedia Commons

Seat-Cordoba-II ©: von Rudolf Stricker (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Seat-128-Coupe ©: von Iñaki (Iñaki) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Seat-Exeo-ST Kombi ©: von Overlaet (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Seat-850-Sport Coupe ©: By Dario Alvarez from Orense, España (HPIM5521) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Seat-Terra-Kastenwagen ©: von Detectandpreserve (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Seat-800-Limousine ©: von Juan Carlos O"Hara GuTman from SUIZA, SUIÇA [CC-BY-SA-2.0], via Wikimedia Commons

Seat-1200-Sport Coupe ©: von Detectandpreserve (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

0160 500 60 70

Jetzt für Dich erreichbar