Renault Gebrauchtwagen

Nimm Kontakt zu uns auf
Ankauf von Renault Gebrauchtwagen

Renault Gebrauchtwagenankauf

Wir von autofisch haben ständig Interesse am Autoankauf von Renault Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch Renault mit optischen oder technischen Mängeln. Solltest du einen Renault mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn du einen Renault Unfallwagen verkaufen möchtest, denn auch beim Verkauf eines Renault mit Unfallschaden bist du bei uns gut aufgehoben.

20
Jahre
Erfahrung
7,348
Zufriedene
Kunden
75
zufriedene
Partner
Hier kostenlos und unverbindlich mein Fahrzeug anbieten.

Autoankauf

Für Dich erreichbar

Telefonisch

0160 500 60 70
0800 10 90 90 90
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Über unser Kontaktformular

Ankauf von Renault

Wir interessieren uns für

Renault - Die Firmengeschichte:

Die Geschichte des französischen Automobilkonzerns Renault geht sehr weit zurück. Sie beginnt am 25. Februar 1899. An dem Tag haben die drei Brüder Louis, Fernand und Marcel Renault das Unternehmen Société Renault Frères gegründet. Auf Deutsch bedeutet dies Gemeinschaft der Gebrüder Renault. Die Idee kam den Brüdern, weil am Heiligen Abend im Jahre 1898 Louis Renault mit einem selbst konstruierten Auto aus Holz in Paris unterwegs war. Er bekam dadurch gleich mehrere Aufträge, dieses Fahrzeug nachzubauen.

Marcel und Fernand Renault starben schon zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts. Deshalb leitete Louis Renault das Unternehmen selbstständig weiter. Er befasste sich neben der Unternehmensleitung aber auch mit technischen Angelegenheiten. So kam es, dass er zahlreiche Patente erwarb. Zu seinen wichtigsten Patenten gehören die Kardanwelle, die Trommelbremsen, die Sicherheitsgurte und der Turbolader. Alle diese technischen Innovationen wurden schon bald von anderen Automobilherstellern weltweit eingesetzt. Das brachte dem Unternehmen natürlich auch zusätzliche Einkünfte, die wiederum zur Entwicklung neuer Fahrzeuge genutzt wurden.

Das Unternehmen wuchs rasant. Im Jahre 1906 bestellte ein Taxiunternehmen aus Paris 250 Fahrzeuge bei Renault. Gleichzeitig wurden aber auch kleinere Lkw und Traktoren produziert. Die Nachfrage war in der Zeit enorm. Bereits im Jahre 1913 verließ das zehntausendste Fahrzeug das Werk. Damit war Renault zum größten Automobilkonzern in Europa aufgestiegen. Es wurden zeitweilig mehr Fahrzeuge produziert als beim amerikanischen Konkurrenten Ford. Die Automobilproduktion wurde während des Ersten Weltkriegs zugunsten der Herstellung militärischer Güter eingestellt.

Zwischen den beiden Weltkriegen ging die Produktion von Pkw aber weiter. Es wurde ein noch größeres Werk errichtet, in dem sich eine Fließbandstraße von 1,5 km Länge befand. In den dreißiger Jahren wurden dann vorwiegend Luxuslimousinen hergestellt. Während des Zweiten Weltkriegs wurden große Teile der Produktionsstätten von Renault zerstört. Nach dem Krieg wurde das Unternehmen verstaatlicht. Die damalige französische Regierung wollte erreichen, dass in erster Linie Fahrzeuge hergestellt werden, die für das Volk geeignet und bezahlbar sind.

In den Fünfziger Jahren expandierte das Werk dann wieder und errichtete auch Produktionsstätten in Spanien. Bald darauf kamen die bekannten Fahrzeuge Renault 4 auf den Markt. Dieses Fahrzeug war auch in Deutschland sehr gefragt. Danach folgten die Modelle R 12 und R 16. Der Renault 12 war weltweit sehr gefragt. Deshalb wurde dieses Fahrzeug noch bis in die Neunziger Jahre vom Tochterunternehmen Dacia weiter gebaut. In den sechziger Jahren erreichte Renault bereits eine Jahresproduktion von über eine Million Fahrzeuge.

Gegen Ende des Zwanzigsten Jahrhunderts kamen dann diverse Fahrzeugmodelle von Renault auf den Markt. Als erster Hersteller überhaupt brachte Renault den Van Espace auf den Markt. Dieses Fahrzeug besitzt einen Innenraum, der sehr flexibel ist. Des Weiteren kamen auch der R 19 und der R 20 auf den Markt. Besonders beliebt bei der Käuferschaft waren und sind auch heute noch die Kleinwagen Twingo und Clio. Sportlich ambitionierte Autofahrer bevorzugen natürlich die Sportwagen Renault Alpine.

Zu den aktuellen Renault Fahrzeugen gehören die Modelle Scenic, Mégane und Laguna. Im Segment der Minivans ist der Renault Modus sehr beliebt. Im Bereich der Nutzfahrzeuge erfreut sich der Kastenwagen Renault Master großer Beliebtheit. Aufgrund der großen Modellvielfalt werden von Renault sämtliche Käuferschichten bedient.

Bildlizenzen:

Renault-Laguna-I Limousine ©: von Rudolf Stricker (Eigenes Werk (own photo)) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-Clio-I ©: von Thomas doerfer (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-Safrane-Limousine ©: von Lebubu93 (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-Wind-Cabrio ©: von CEFICEFI (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-Trafic-I ©: von Rudolf Stricker (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-Scenic-I Phase I ©: von Thomas doerfer (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-Estafette-Transporter ©: von jean-pierre 60;Levels adjusted, cropped by uploader Mr.choppers (la chaussée dimanche 30 août 2009 1 (53).JPG) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-R20-Limousine ©: von Lebubu93 (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-R10-Phase I ©: von AxelHH (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Renault-Fuego-Coupe ©: von Sergio Miller;cropped and lightly adjusted by uploader Mr.choppers (Imagen 0170.jpg) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Renault-Avantime-Steilheck ©: von Supercopter (Selbst fotografiert) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Renault-R12-Gordini ©: von Bergfalke2 (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

0160 500 60 70

Jetzt für Dich erreichbar