NSU Gebrauchtwagen

Nimm Kontakt zu uns auf
Ankauf von NSU Gebrauchtwagen

NSU Gebrauchtwagenankauf

Wir von autofisch haben ständig Interesse am Autoankauf von NSU Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch NSU mit optischen oder technischen Mängeln. Solltest du einen NSU mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn du einen NSU Unfallwagen verkaufen möchtest, denn auch beim Verkauf eines NSU mit Unfallschaden bist du bei uns gut aufgehoben.

20
Jahre
Erfahrung
7,348
Zufriedene
Kunden
75
zufriedene
Partner
Hier kostenlos und unverbindlich mein Fahrzeug anbieten.

Autoankauf

Für Dich erreichbar

Telefonisch

0160 500 60 70
0800 10 90 90 90
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Über unser Kontaktformular

Ankauf von NSU

Wir interessieren uns für

NSU - Die Firmengeschichte:

Im Jahre 1873 haben die beiden Unternehmer Christian Schmidt und Heinrich Stoll in Redlingen die Firma „Mechanische Werkstätte zur Herstellung von Strickmaschinen“ gegründet. Mit diesem Unternehmen sind sie im Jahre 1880 nach Neckarsulm umgezogen. Seitdem wird dieses Unternehmen NSU genannt. Die Bezeichnung ist im Grunde genommen eine Abkürzung von Neckarsulm. Kurze Zeit später begann NSU auch mit der Herstellung von Fahrrädern und mit der Entwicklung von Motorrädern.

Seit dem Jahre 1905 wurden von NSU auch Autos gebaut. Zunächst handelte es sich um sehr kleine Fahrzeuge mit einem Einzylindermotor, der eine Leistung von 3,5 PS hatte. Das NSU Sulmobil wurde aber schon nach einem Jahr vom Nachfolgemodell NSU 6/12 PS abgelöst. Dieses Fahrzeug war schon mit einem 12 PS starken Vierzylindermotor ausgestattet. Bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs wurden noch verschiedene Fahrzeugmodelle gebaut. Während des Kriegs wurden dann hauptsächlich kleinere Lkw für die Wehrmacht hergestellt.

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurden von NSU auch größere Fahrzeuge hergestellt. Es wurden verschiedene Pkw-Modelle produziert, die eine Motorleistung von bis zu 60 PS hatten. NSU hatte zu der Zeit auch schon einige Sechszylindermotoren im Programm. Der Rennwagen NSU 6/60 hatte sogar einen Kompressor, der den Ladedruck erhöhte. Als dann im Jahre 1939 der Zweite Weltkrieg ausbrach, wurde die Automobilproduktion bei NSU eingestellt. Es wurden in der Zeit wieder Fahrzeuge für militärische Zwecke gebaut.

Die ersten Nachkriegsmodelle von NSU waren der NSU Prinz I und II. Diese Kleinwagen wurden von einem Zweizylinder-Viertaktmotor mit einer Leistung von 20 PS angetrieben. Parallel dazu gab es auch eine sportliche Ausführung von diesem Modell. Es war der Prinz 30. Dieser hatte den gleichen Motor, aber eine Leistung von 30 PS. Damit konnte das etwa 500 kg schwere Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h erreichen. Danach kam der Prinz III auf den Markt, der sich aber nur geringfügig von den Vorgängermodellen unterschied.

Von 1961 bis 1973 wurde der NSU Prinz 4 hergestellt. Dieses Modell unterschied sich nicht nur optisch von den Vorgängermodellen, sondern auch aus technischer Sicht. Das Besondere an dem NSU Prinz 4 war, dass das Fahrzeug von einem Parallel Twin Motor angetrieben wurde. Bei einem Parallel Twin Motor bewegen sich beide Kolben gleichzeitig auf- und abwärts. Dadurch ist es möglich, aus einem Motor mit einem geringen Hubraum eine respektable Leistung zu erzielen. Der Prinz 4 hatte einen Motor mit einem Hubraum von 600 ccm und einer Leistung von 30 PS.

Weitere Modelle von NSU waren der Prinz 1000 und der Prinz 1200. Diese Modelle waren mit Vierzylindermotoren ausgestattet, die einen Hubraum von 1000 ccm und 1200 ccm hatten. Der Prinz 1000 hatte eine Motorleistung von 43 PS. Der Prinz 1200 erreichte sogar eine Motorleistung von 65 PS. Sowohl der Prinz 1000 als auch der Prinz 1200 waren seinerzeit bei vielen Tunern sehr beliebt. Ihnen gelang es, aus diesen Fahrzeugen Motorleistungen von bis zu 130 PS herauszuholen. Damit erreichten die relativ leichten Fahrzeuge hohe Fahrleistungen.

Ein besonderes Modell war der NSU Ro 80. Dieses Fahrzeug wurde von einem 115 PS starken Wankelmotor angetrieben. Der NSU Ro 80 wurde von 1967 bis 1977 hergestellt. Bei Liebhabern ist der NSU Ro 80 sowie der Prinz TT und TTS immer noch sehr begehrt.

Bildlizenzen:

©:

NSU-1200-C ©: von Berthold Werner (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

NSU-TT-Sport ©: von Wonghei at en.wikipedia [Public domain], vom Wikimedia Commons

NSU-Prinz-1 ©: von JOHN LLOYD from Concrete, Washington, United States (NSU Prinz) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

NSU-TTS-Sport ©: von AlfvanBeem (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons

NSU-Ro 80-Limousine ©: von Michael Barera (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

NSU-Sportprinz-Coupe ©: von Stahlkocher (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

NSU-Wankel Spider-Cabriolet ©: von Photographed by de:Benutzer:Softeis (User Softeis) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

0160 500 60 70

Jetzt für Dich erreichbar