MG Gebrauchtwagen

Nimm Kontakt zu uns auf
Ankauf von MG Gebrauchtwagen

MG Gebrauchtwagenankauf

Wir von autofisch haben ständig Interesse am Autoankauf von MG Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch MG mit optischen oder technischen Mängeln. Solltest du einen MG mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn du einen MG Unfallwagen verkaufen möchtest, denn auch beim Verkauf eines MG mit Unfallschaden bist du bei uns gut aufgehoben.

20
Jahre
Erfahrung
7,348
Zufriedene
Kunden
75
zufriedene
Partner
Hier kostenlos und unverbindlich mein Fahrzeug anbieten.

Autoankauf

Für Dich erreichbar

Telefonisch

0160 500 60 70
0800 10 90 90 90
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Über unser Kontaktformular

Ankauf von MG

Wir interessieren uns für

MG - Die Firmengeschichte:

Die britische Automarke MG steht für Morris Garages. Das Unternehmen wurde im Jahre 1920 in Oxford gegründet. Ein paar Jahre später zog das Unternehmen nach Abingdon um. Das erste Fahrzeug des Herstellers bekam die Modellbezeichnung MG 14/28. Dabei handelte es sich um einen zweitürigen Tourenwagen, der von einem Motor mit einer Leistung von 28 PS angetrieben wurde. Von 1924 bis 1927 wurden insgesamt 400 Fahrzeuge dieses Typs hergestellt. Das Nachfolgemodell war der MG 14/40.

In den dreißiger Jahren wurden von MG dann Sportwagen entwickelt und produziert. Die erfolgreichsten Modelle waren der MG M-Type Midget und der MG C-Type Midget. Im professionellen Rennsport wurden die beiden Modelle MG Q-Type und MG R-Type eingesetzt. Neben diesen Fahrzeugen wurden aber auch Autos der unteren Mittelklasse hergestellt. Die Modelle hatten die Bezeichnung Magna und Magnette. Diese beiden Fahrzeuge waren mit Sechszylindermotoren ausgestattet, die einen Hubraum von 1,5 Litern hatten.

Der große Erfolg stellte sich bei MG aber erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ein. Es wurden wieder sportliche Roadster, Limousinen und Coupés produziert, die einen reißenden Absatz fanden. Es wurden natürlich auch völlig neue Fahrzeuge entwickelt, die sich sehr stark von den Vorgängermodellen unterschieden. Eines dieser Fahrzeugmodelle war der MGA. Dieses Modell wurde mit unterschiedlichen Karosserien und leistungsstarken Motoren ausgestattet. Der MGA Twin Cam erreichte Anfang der sechziger Jahre schon eine Leistung von 108 PS.

In den folgenden Jahren wurde dann der MGB angeboten. Dieses Fahrzeug war als sportliches Coupé oder auch als Roadster erhältlich. Ende der sechziger Jahre kam der MGC auf den Markt, der sowohl mit einem Sechszylindermotor als auch mit einem V-8-Motor von Rover angeboten wurde. Besonders beeindrucken ist, dass die meisten Fahrzeuge von MG in den Export gingen. Die Exportrate lag zu der Zeit bei 94 %. In Großbritannien verblieben also nur wenige Fahrzeuge von MG.

In den achtziger Jahren geriet MG dann in große finanzielle Schwierigkeiten. Es wurden zu der Zeit nur noch die hochwertigen Versionen der Konzernschwester Austin als MG-M Modelle angeboten. MG entwickelte zu der Zeit keine eigenständigen Fahrzeugmodelle mehr. Nach dem Zusammenschluss mehrerer britischer Automobilhersteller, zu denen auch MG gehörte, verschwanden die MG-Modelle für einige Jahre. Erst im Jahre 1993 kam der MG RV8 wieder auf den Markt. Dieses Modell war sehr stark an das ehemalige Modell MGB angelehnt.

Im Jahre 1995 kam dann der MG-F auf den Markt. Zu der Zeit befand sich MG bereits unter der Führung von BMW. Der MG-F ist ein zweisitziger Sportwagen mit einem Mittelmotor. Im Jahre 2001 verkaufte BMW die Marke MG an die britische Phoenix-Venture Group. Dieses Unternehmen benannte die Autosparte in die MG Rover Group um. Die MG Rover Group brachte dann die MG-Z Serie auf den Markt. Dazu gehören die Modelle MG-ZR, MG-ZS und MG-ZT. Die ehemalige MG-F Serie bekam ein Facelift und heißt seitdem MG-TF.

Im Jahre 2005 wurde MG dann von dem chinesischen Automobilhersteller Nanjing Automobile übernommen. Das Unternehmen produziert den MG-3 und den MG-7. Diese Modelle werden aber nur auf dem chinesischen Markt angeboten. Das Modell MG-6 wird seit 2011 auch wieder auf dem britischen Automarkt angeboten.

Bildlizenzen:

MG-B-Mark I ©: By Bull-Doser (Own work.) [Public domain], via Wikimedia Commons

MG-A-1500 ©: I, Cyberuly [GFDL or CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

MG-Series-YA ©: von Mick from England (MG) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

MG-1100-Kleinwagen ©: By Benkid77 (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

MG-C-GT ©: By MartinHansV (Own work) [GFDL or CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

MG-TF-Roadster ©: von JoJan (Eigenes Werk) [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

MG-Magnette-K1 Roadster ©: von MPW57 (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

MG-T-Type-TA ©: von Brett Weinstein (Wikipedia User: Nrbelex) (2006 Scarsdale Coucours) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 oder CC-BY-2.5], via Wikimedia Commons

MG-1300-Kleinwagen ©: By Charles01 (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

MG-F-Roadster ©: von burts (photo taken by burts) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

MG-RV8-Roadster ©: von MartinHansV (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

MG-Midget-Roadster ©: von User ChiemseeMan on de.wikipedia (selbst fotografiert, Fotograf: Späth Chr.) [Public domain], via Wikimedia Commons

0160 500 60 70

Jetzt für Dich erreichbar