Lotus Gebrauchtwagen

Nimm Kontakt zu uns auf
Ankauf von Lotus Gebrauchtwagen

Lotus Gebrauchtwagenankauf

Wir von autofisch haben ständig Interesse am Autoankauf von Lotus Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch Lotus mit optischen oder technischen Mängeln. Solltest du einen Lotus mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn du einen Lotus Unfallwagen verkaufen möchtest, denn auch beim Verkauf eines Lotus mit Unfallschaden bist du bei uns gut aufgehoben.

20
Jahre
Erfahrung
7,348
Zufriedene
Kunden
75
zufriedene
Partner
Hier kostenlos und unverbindlich mein Fahrzeug anbieten.

Autoankauf

Für Dich erreichbar

Telefonisch

0160 500 60 70
0800 10 90 90 90
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Über unser Kontaktformular

Ankauf von Lotus

Wir interessieren uns für

Lotus - Die Firmengeschichte:

Im Jahre 1952 gründete der britische Unternehmer Collin Chapman das Automobilwerk Lotus. Von Lotus werden ausschließlich Sportwagen hergestellt. Das vom Collin Chapman gegründete Formel 1 Team Lotus nahm zwischen 1958 und 1994 an knapp 500 Grand-Prix-Rennen zur Formel-1-Weltmeisterschaft und zeitweise auch anderen Rennserien teil. In den 1960er und 70er Jahren war der Rennstall eines der erfolgreichsten Teams der Formel 1 und gewann mehrere Fahrer- und Konstrukteursweltmeistertitel.

Das erste Serienfahrzeug von Lotus war der Lotus 6, der noch als Bausatz verkauft wurde. Von diesem Modell wurden 100 Fahrzeuge hergestellt, die aber sehr erfolgreich waren. Anschließend folgten weitere Sportwagenmodelle mit den Modellbezeichnungen Lotus 8, Mk 9 und Mk 10. Auf diese Modelle basierte dann der Lotus Mk 11. Mit diesem Sportwagen wurde sogar das 24-Stunden-Rennen in Le Mans gewonnen. Im Jahre 1957 wurde dann der Lotus Mk 12 produziert. Dieses Fahrzeug wurde ausschließlich für Rennstrecken entwickelt. Als Straßenfahrzeug gab es dieses Modell nicht.

In den darauf folgenden Jahren wurden mit den Sportwagen zahlreiche Rennen gewonnen. In verschiedenen Serien wurden auch Meisterschaften und Konstrukteurstitel gewonnen. Das lag nicht daran, dass die Fahrzeuge eine besonders hohe Motorleistung hatten, sondern sie waren sehr leicht und mit einem besonderen Fahrwerk ausgestattet. Dadurch waren mit diesen Fahrzeugen hohe Geschwindigkeiten in den Kurven möglich.

Von 1956 bis 1958 wurde der Lotus Eleven hergestellt. Dieser nur 415 kg leichte Roadster wurde von einem 1,5-Liter-Motor angetrieben. Aufgrund des geringen Gewichts und des geringen Luftwiderstands konnten mit dem Lotus Eleven Geschwindigkeiten von bis zu 230 km/h erzielt werden. Von 1957 bis 1962 wurde von Lotus ein zweitüriges Coupé mit der Modellbezeichnung Elite hergestellt. Dieses Fahrzeug war mit einem 1,2-Liter-Motor ausgestattet, der eine Leistung von 105 PS hatte.

Ein sehr bekanntes Modell ist der Lotus Elan. Dieses Modell gab es als Coupé und als Cabriolet. Von 1962 bis 1995 wurde der Lotus Elan in zwei Generationen gebaut. Auch dieses Modell war mit einer Karosserie aus Glasfaser verstärktem Kunststoff ausgestattet. Zur Stabilisierung diente ein Stahlrohrrahmen. In der ersten Generation wurde der Lotus Elan von einem 93 kW starken Motor angetrieben. In der zweiten Generation kam ein Motor von Isuzu mit einer Leistung von 119 kW zum Einsatz.

Das bekannteste Modell von Lotus ist wahrscheinlich die Elise. Das Modell Lotus Elise wird bereits seit dem Jahre 1996 gebaut. Das Besondere daran ist, dass das Fahrzeug in Leichtbauweise mit einem Aluminiumrahmen und einer Kunststoffkarosserie gebaut ist. Auf jeglichen Komfort wird bei diesem Modell verzichtet. Zum Antrieb dient ein Mittelmotor. Die Motoren der unterschiedlichen Elise Ausführungen haben einen Hubraum von 1800 ccm und eine Leistung von 163 kW. Die Leistung reicht aus, um mit dem etwa 700 kg leichten Sportwagen hohe Fahrleistungen zu erzielen.

Der Lotus Elise S1 wurde von 1996 bis zum Jahr 2000 gebaut. S1 ist bei diesem Modell die Abkürzung für Serie 1. Das Fahrzeug wurde in verschiedenen Ausführungen angeboten. Im Jahre 2000 wurde es dann vom Nachfolgemodell Lotus 340 R abgelöst. Dieser Sportwagen hatte kein Dach und keine Türen. Statt Türen befanden sich am Fahrzeug nur seitliche Flanken. Von diesem Modell wurden 340 Fahrzeuge hergestellt.

Seit dem Jahre 2007 wird ein weiteres Modell mit der Bezeichnung Lotus 2-Eleven hergestellt. Dieser Sportwagen wird von einem 1,8-Liter-Motor von Toyota angetrieben. Die 255 PS reichen aus, um das nur 670 kg schwere Coupé in 4 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 241 km/h.

Bildlizenzen:

Lotus-Evora-Coupe ©: By The Car Spy (Lotus Evora) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Elite-II ©: By Mick from Northamptonshire, England (Lotus Elite 1979) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Eclat-Coupe ©: By Youngtimerclassic (Own work) [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Super Seven-Roadster ©: By Remi Jouan (Photo taken by Remi Jouan) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Excel-Coupe ©: By Mick from Northamptonshire, England (Lotus) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Elise-Serie 1 ©: By The Car Spy (Lotus Elise 135) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Esprit-Coupe ©: By Mick from Northamptonshire, England (Lotus) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Europa-I ©: By Gtb2 (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Exige-Serie 1 ©: von Bryn Pinzgauer (originally posted to Flickr as Exige S1 at home) [CC-BY-2.0], via Wikimedia Commons

Lotus-Elan-+2 Typ 50 ©: Jaguar from cs [GFDL or CC-BY-SA-3.0], from Wikimedia Commons

0160 500 60 70

Jetzt für Dich erreichbar